Sie sind hier: Home / Historie / 1970-er Jahre
22.4.2018 : 2:42 : +0200

Geschichte des Sportkreises Göppingen

Die 1970-er Jahre

Beim Sportkreistag am 24. April 1971 in Albershausen wurde berichtet, daß im ganzen Kreis der Bau von Sportstätten intensiv weitergeführt wurde.

Im Jahr 1973 ist der Sportkreistag wegen Krankheit des Sportkreisvorsitzenden ausgefallen. Eine Verlegung war terminlich nicht möglich, da der Sportkreis mit den Vorbereitungen für den Landessportbundtag im Mai in der Stadthalle Göppingen beauftragt war.

Änderungen in der Vorstandschaft gab es beim Sportkreistag am 15. März 1975 in Süßen. Der Bürgermeister von Lauterstein Gebhard Mangold wurde zum stellvertretenden Sportkreisvorsitzenden gewählt. Das neu eingeführte „Jedermann-Turnen" brachte neue Aufgaben für die Vereine.

Am 19. März 1977 fand der Sportkreistag in Göppingen-Faurndau statt. Der Sportkreis-Vorsitzende Otto Bayer legte sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Er wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt und war als Geschäftsführer der neu eingerichteten Geschäftsstelle weiterhin an verantwortlicher Stelle tätig. Neuer Sportkreisvorsitzender wurde Gebhard Mangold aus Lauterstein. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Karlheinz Reiser aus Göppingen gewählt. Die Zahl der Vereine war auf 178 mit 54.405 Mitgliedern angestiegen. Der Landkreis stellte ein Kreisentwicklungprogramm Sportstättenbau auf.

Der Sportkreistag 1979 wurde am 17. März in Geislingen-Altenstadt durchgeführt. Gudrun Klose wurde zur Nachfolgerin der ausgeschiedenen Frauenwartin Gerlinde SchulzeThüsing gewählt. Berichtet wurde, dass dank der guten Zusammenarbeit mit der US-ARMY in den Jahren 1977 und 1978 insgesamt 160 amerikanische Schüler, Jugendliche und US-Soldaten das deutsche Sportabzeichen ablegen konnten.
Mit Hannelore Laug wurde beim Sportkreistag am 20. März 1981 zum ersten Mal eine Frau zur stellvertretenden Sportkreisvorsitzenden gewählt. Zweiter stellvertretender Vorsitzender wurde Hans Wimmer. Der Geschäftsführer Otto Bayer übergab die Sportkreis-Geschäftsstelle an Gudrun Klose.