Sie sind hier: Home / Termine / Ehrung der Jubilare 2014
17.11.2017 : 20:08 : +0100

Veranstaltungen

Anmeldung und Info

SK-Geschäftsstelle Göppingen
Gudrun Rascher
John-F.-Kennedy-Str. 34
73037 Göppingen
Tel: 07161/969850
Fax. 07161/969851
Mail: sk(at)sportkreis-gp.de
Geschäftszeiten Di/Do 14-18 Uhr

Jahresprogramm

  Jahresprogramm 2017

Die nächsten Veranstaltungen

  PDF-Dateien

Veranstaltungen
-------------------------------
10.10.17 abgesagt
07.11.17 Vereins-und Steuerrecht
15.11.17 Ohne Moos nix los
17.11.17 Jugendsportschau
18.11.17 Kirchenführung
-------------------------------
 

Ehrung der Jubilare 2014

Jubilarehrung Deutsches Sportabzeichen


Im Vereinsheim des TV Jebenhausen ehrte der Sportkreis Göppingen die Sportabzeichen – Jubilare aus dem Jahre 2013. Lothar Hilger – Präsident des Sportkreises Göppingen  - freute sich in seiner Begrüßung  ganz besonders über die Anwesenheit von Oberbürgermeister Guido Till, unterstreiche dies doch die Bedeutung des Deutschen Sportabzeichens. Den gastgebenden Verein vertrat dessen 1. Vorsitzender Knut Gaarz, als Vertreter der Kreissparkasse Göppingen konnte Lothar Hilger Markus Bofinger begrüßen. Ihm galt ein ganz besonderer Dank, sponsert doch die Kreissparkasse Göppingen bereits seit Jahren ein speziell für das Deutsche Sportabzeichen gestaltetes Trikot. In einem kurzen Grußwort beglückwünschte OB Till alle Jubilare zu ihren über Jahrzehnten erbrachten Leistungen. Ganz besonders gratulierte er Hubert Wermter zu seinem 50. Deutschen Sportabzeichen und überreichte ihm neben einem Gratulationsschreiben auch ein Präsent der Stadt. Knut Gaarz stellte seinen Verein kurz vor und bedankte sich auch bei Rudolf und Waltraud Bühler, die beide seit vielen Jahren beim TV Jebenhausen für das Sportabzeichen zuständig sind und auch bei Wind und Regen bereit stehen, wenn dies erforderlich ist.

Waltraud Bühler – Referentin für das Deutsche Sportabzeichen im Sportkreis Göppingen – gab zunächst einen Rückblick auf das Sportabzeichenjahr 2013, welches für den Sportkreis Göppingen positiv verlaufen sei. Allerdings wünschte sie sich von den Schulen eine vermehrte Beteiligung, auch wenn dies für die durchführenden Lehrkräfte eine Mehrbelastung sei. Zusammen mit
Lothar Hilger und OB Guido Till nahm sie anschließend die Ehrungen vor. Alle Jubilare erhielten neben ihrer Urkunde noch ein speziell gefertigtes Duschtuch als Erinnerung.

Geehrt wurden:

Für 25 Wiederholungen:
Christina Sill ( TV Deggingen ) und Dieter Zeidler ( TG Donzdorf )

Für 30 Wiederholungen:
Gerhard Melchert und Karla Stieper ( beide SC Weiler ),
Horst Sieder ( TV Uhingen ) und Rudi Zwicker ( TSG Eislingen ).

Für 35 Wiederholungen:
Rolf Bauer, Renate Haidle und Eckhardt Lemperle ( alle TV Ebersbach ),
Berthold Jarosch ( TB Gingen ), Jörg Lehner ( TSV Bad Boll ), und
Franz Rink ( DAV Göppingen ).

Für 40 Wiederholungen:
Werner Frey ( TV Ebersbach ) und Hedwig Sihler ( TSG Eislingen ).

Hubert Wermter von der Bereitschaftspolizei Göppingen erhielt diese Auszeichnung für 50 Wiederholungen.

Er ist damit erst der zweite Inhaber des Deutschen Sportabzeichens mit dieser außergewöhnlich hohen Wiederholungszahl im Sportkreis Göppingen.

Im Anschluss überreichte Waltraud Bühler Urkunden und Gutscheine an Vertreter der Schulen, welche sich 2013 am Wettbewerb für Schulen in Württemberg beteiligt hatten:

Grundschule Ottenbach,  Grund- und Werkrealschule Böhmenkirch, Grund- und Werkrealschule Deggingen, Staufeneckschule Salach, Silcherschule Eislingen und Steingarten Grundschule Donzdorf, wobei letztgenannte Schule mit dem erreichten 7. Platz einen der ausgelobten großen Geldpreise nur um 2 % oder 6 Sportabzeichen verfehlte.

Den Sportkreis internen Vereinswettbewerb hat erneut der SC Weiler vor der SpVgg Reichenbach/Täle für sich entschieden. Bei beiden zuständigen Prüfern bedankte sich Waltraud Bühler ebenfalls mit einem Duschtuch.

Hubert Wermter bedankte sich zum Abschluss bei Waltraud Bühler für ihre Tätigkeit als Sportabzeichenreferentin und die Organisation des Abends, allen Prüferinnen und Prüfern sprach er seinen Dank für ihr ehrenamtliches Engagement aus.